Warum der Vergleich dich weiterbringt

Die beste Bühne für den Vergleich ist die bunte Instagram-Welt. Da muss ich nicht lange klicken, um jemanden zu finden, der strahlender aussieht, mehr Geld besitzt, schöner wohnt, intelligenter, lustiger oder spiritueller ist als ich es selbst bin. Auch wenn wir es uns nicht gerne eingestehen wollen, es ist so. Und das ist okay. Über den Vergleich heißt es häufig, er sei das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. Außerdem ist das böse, kleine Ego am Werk, das wir (Spirituellen) sowieso am liebsten aus dem Fenster schmeißen wollen.



Also am besten niemandem im Netz mehr folgen oder gar alle Social-Media-Accounts löschen? Klar, kannst du machen, aber das Vergleichen hört damit nicht auf, dafür hast du deine Offline-Freunde, Nachbarn oder Kolleginnen. Sagst du zu jemandem, dass jemand anderes besser ist als du, wird er oder sie dir sofort entgegnen, dass das nicht richtig ist und aufzählen, was du alles erreicht hast. Und auf Instagram ist sowieso vieles gephotoshopt oder kompletter Fake. Das mag sein. Jeder von uns ist einzigartig und mit besonderen Gaben gesegnet.


Aber zurück zum Vergleich. Was, wenn er gar nicht so fies, gemein und hinterhältig ist? Sondern mir die Chance gibt, innezuhalten, nachzuspüren, warum der Erfolg der Kollegin einen Triggerpunkt setzt, der Traumurlaub der besten Freundin mich neidisch macht und der schlanke Körper der Influencerin mich ärgert. Sage dir bewusst in dem Moment: ich vergleiche mich und das ist in Ordnung. Meine These: allein, wenn wir uns eingestehen, dass wir uns vergleichen ohne uns dafür zu verurteilen, fühlt es sich leichter an. Und danach schau dir an, was der Vergleich mit dir macht. Zeigt er dir eine echte Sehnsucht? Einen ungelösten inneren Konflikt? Kannst du vielleicht sogar dafür dankbar sein, dass ein blinder Fleck endlich ins Licht gerückt wird? Probier doch mal aus, den Vergleich ein kleines bisschen zu umarmen. Und dann beobachte, was passiert. Betrachte es als ein Experiment. Machst du mit?



#vergleich #mindset

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen